derverruecktehutmacher

Mein verrückter Blog
 

Letztes Feedback

Meta





 

Anders

Manchmal fühle ich mich fehl am Platz. Ich bin anders als andere und das gefällt mir, weil ich gerne einzigartig sein möchte. Ich möchte aus der Menge herausstechen, möchte nicht genau wie die Frau neben mir im Bus aussehen. Mein Charakter macht mich aus, ich sag nicht ja und Amen. Aber es gibt Tage in meinem Leben, an denen Zweifel ich, ich Zweifel, ob ich gut geraten bin, ob der Weg der richtige ist. Es fühlt sich dann an als stünde ich auf einer großen Einkaufsstraße, mittendrin im Getümmel und die Menschen laufen Kreuz und quer an mir vorbei. Fast so als wäre ich nicht da, als stünde ich nicht mittendrin. Als könne man durch mich hindurch schauen. In diesen Momenten geht es mir schlecht, aber sie sind doch zwischendurch mal notwendig. Um den Kopf klar zu kriegen und zu überdenken, was man ist und ob alles so verläuft wie man es sich wünscht.

31.12.17 16:06

Letzte Einträge: Ein Gefühl, eine kleine Flamme..., Viel mehr als das, Ich dachte..., Das ist es, Leer, Unsachgemäßer Gebrauch

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(31.12.17 16:32)
Anders sein?? Oh ja, das kenn ich viel zu gut. Es macht einen fertig, man sehnt sich danach, normal zu sein, manchmal.
Anders ist dagegen so besonders, dass man dieses Anderssein stolz in die Welt hinausstragen sollte
LG sprudelchen


(1.1.18 16:22)
Anders sein ist wichtig, um sich selber zu finden. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, sprudelchen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen